Cremige Lasagne mit Spinat und Pinienkernen

Cremige Lasagne mit Spinat und Pinienkernen

„Lasagne“ waren mir trotz meiner Liebe zu italienischen Gerichten nur in Form von der bekannten und berühmten Lasagne ein Begriff. Dass „Lasagne“ auch lediglich die Teigblätter, also die Nudeln, des bekannten italienischen Gerichtes genannt werden, war mir neu! Umso besser, wieder etwas dazu gelernt!

Dieses leckere Rezept mit Lasagnenudeln ist einfach. Trotz allem ist es durch die ungewöhnliche Verwendung dieser Pasta-Art und dem Topping mit den Pinienkernen etwas ganz Besonderes!

Olivenöl zum Anbraten
1/2 geschälte Knoblauchzehe (in zarte Scheiben geschnitten)
400 g frischer Blattspinat (oder aufgetauter Tiefkühlspinat)
500 g Lasagneblätter
200 g Frischkäse oder Crème fraîche
Eine Handvoll Pinienkerne
Salz, Pfeffer und Muskat

  1. In einer großen Pfanne das Olivenöl erhitzen, den Knoblauch und die Pinienkerne hinzugeben und goldgelb anbraten.
  2. Den Spinat hinzugeben und unter Rühren garen, bis er zusammenfällt.
  3. Den Frischkäse bzw. das Crème fraîche einrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  4. In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Lasagneblätter bissfest (al dente) kochen.
  5. Vorsichtig alle Blätter nach der Reihe in die Pfanne mit der cremigen Sauce geben und unterheben.Die Lasagne können vor dem Servieren auch noch mit Ziegenkäse oder Parmesan bestreut werden!

Lasst es euch schmecken!