Tiroler Moosbeernocken

dscf5463-1

Heidelbeeren werden in Tirol oft „Moosbeeren“ genannt. Ich bin ein großer Fan von Heidelbeeren, egal ob frisch oder tiefgekühlt, in Marmeladen, im oder am Kuchen oder einfach so zum Naschen! Sehr gerne verwende ich für alle möglichen Rezepte und auch für Marmeladen die tiefgekühlten Wildheidelbeeren von Billa. Ich habe mal gelesen, dass Heidelbeeren durch das Einfrieren sogar einen noch höheren Anteil gesunder Stoffe haben sollen als in frischer Variante, aber wie auch immer : )

Dieses zuckersüße Rezept der Moosbeernocken habe ich heute zum ersten Mal selbst ausprobiert. Kaum zu glauben! Schon jetzt kann ich gar nicht mehr damit aufhören, diese leckeren und vor allem wunderschönen Nocken zu backen, vor allem weil das Rezept so unglaublich einfach ist!

150 g Mehl
(ich habe hier wieder Dinkelmehl verwendet)

150 ml Milch
500 ml Heidelbeeren
2 Eier
eine Prise Salz
Butter zum Backen
Zucker / Puderzucker zum Bestreuen

  1. Mehl, Milch, Eier und Salz zu einem glatten Teig verrühren.
  2. Die Beeren untermischen.
  3. In einer flachen Pfanne die Butter erhitzen und mit einem Esslöffel kleine Häufchen eingießen. Die Nocken fließen etwas auseinander, also genug Abstand zwischen den einzelnen Häufchen lassen.
  4. Auf beiden Seiten goldig anbraten und vor dem Servieren gut mit Zucker bestreuen!

Mahlzeit!