Karottenküchlein mit Eierlikör und Mascarpone

Karottenküchlein.jpg

Ich hab eine Schwäche für Becherkuchen. Sie sind einfach so unglaublich praktisch und man muss nicht lange in verschiedensten Schüsselchen herum wiegen. Wenn man mehr machen will, verdoppelt man einfach die Menge. Hierfür habe ich einen Becher mit etwa 250ml Fassungsvermögen verwendet.

1 Becher geriebene Karotten
1 Becher geriebene Mandeln

1 Becher Mascarpone
1 Becher Zucker
1 Becher Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Vanillepulver
100ml Eierlikör
1/2 Becher Pflanzenöl
1/2 TL Salz
1 TL Zimt
2 Eier

Man braucht hier eigentlich gar keine große Anleitung. Backrohr auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen, alle Zutaten in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät vermischen und ab in die Förmchen. Verwendet man Silikonförmchen, braucht man diese nicht einfetten. Ein normales Kuchenblech oder Muffinblech muss aber eingefettet werden. Nun etwa 25-30 Minuten backen. Die Küchlein sind sehr saftig, also nicht abschrecken lassen, wenn sie etwas unfertig wirken – das ist gut so 😉