Linsensuppe mit Kartoffeln und Würstchen

Linseneintopf

Eine Linsensuppe oder auch Linseneintopf ist für mich so ein richtig leckeres Essen für kalte Tage. Klar schmeckt sie auch im Sommer ausgezeichnet, aber Eintöpfe und Suppen haben für mich einfach etwas mit einem gemütlichen Tag daheim gemeinsam. Gern geh ich dann auch mehrmals am Tag zum Topf und hol mir eine Schüssel davon 😉 Linsen kann man hier alle möglichen nehmen. Ich nehme meistens die braunen Linsen, habe es aber auch schon mit den roten gekocht! Ich weiche sie gar nicht ein, sondern wasche sie nur gut. Linsen sind supergesund und sehr sättigend! Natürlich kann man die Würstchen für eine vegetarische Variante auch weg lassen. Ich versuche ja, meinen Fleischkonsum so gering wie möglich zu halten, aber ab und zu verleihen Würstchen und Speck gewissen Speisen eine ganz besonders herzhafte Note. Ich bin kein großer Fan von vegetarischen Würstchen oder dergleichen, weil ich keine Lebensmittel mag, die so tun als wären sie etwas anderes und dazu Unmengen an Geschmacksverstärkern und Konservierungsstoffen brauchen. Dann lieber mal echtes Fleisch, dafür nicht so oft 🙂

3 Tassen Wasser
1 Suppenwürfel
1 Tasse Linsen
2 Frankfurter
2 Kartoffeln
2 Karotten
1/2 Zwiebel
Creme Fraîche (oder Sauerrahm)
1 TL Chilipulver
Butter

  1. Die Linsen gut waschen. Hierfür die Linsen in einen Topf geben, mit Wasser aufgießen und mehrmals das Wasser wieder ablaufen lassen.
  2. Zwiebeln fein schneiden. Kartoffeln und Karotten in kleine Würfel schneiden.
  3. Etwa 1 EL Butter in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin anrösten.
  4. Nun die Karotten und den Suppenwürfel hinzugeben und etwas mit rösten.
  5. Dann die Kartoffeln, Linsen und das Wasser hinzugeben und bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen gar sind. Sie sollten nicht zu hart, aber auch nicht zu weich sein.
  6. Zuletzt noch die in Scheibchen geschnittenen Frankfurter hinzugeben, mit Chili würzen und jede Schüssel mit einem EL Creme Fraîche (oder Sauerrahm) servieren!