Gazpacho

Gazpacho.jpg

In meinem Urlaub in Spanien vergangene Woche verbrachte ich einen Tag in Valencia. Natürlich war mein größtes Ziel der Mercat Central. Dieser Markt ist riesig und es gibt alle möglichen frischen Lebensmittel, die man sich nur vorstellen kann. Valencia ist wirklich eine Reise wert, allein schon wegen diesem zauberhaften, wunderschönen und leckeren Ort 😉 Nach einigen unglaublich guten Smoothies und Säften fiel mein Blick an einem der Stände auf eine Gazpacho in einem Becher zum Mitnehmen, mitten unter den Smoothies, sogar mit Strohhalm! Ja warum nicht, man püriert ja auch alle möglichen Obst- und Gemüsesorten für Smoothies. Natürlich kann man auch Gazpacho einfach wie einen Smoothie trinken. Bis jetzt hatte ich Gazpacho aber eher so in die Kategorie Suppe zum Löffeln gegeben, was sie ja eigentlich auch ist. Für alle, die nicht wissen was Gazpacho ist: Es ist eine kalte Gemüsesuppe aus Spanien mit Tomaten, Gurken und Paprika. Kalte Suppe? Klingt erstmal komisch, schmeckt aber unglaublich gut, vor allem an einem heißen Sommertag! Noch dazu ist sie ziemlich gesund 😉 Diese kleine kühlende Stärkung kam mir an diesem heißen Tag in Valencia gerade recht und ich konnte gar nicht genug davon bekommen. Nun möchte ich euch mein einfaches Rezept für eine Gazpacho vorstellen 🙂 Es geht superschnell, ist supereinfach und supergesund!

Da alle Zutaten ohne Kochen in einem Mixer / Blender püriert werden, muss das Gemüse nicht wirklich klein geschnitten werden. Einfach so, wie es euer Blender schafft. Ich habe am Anfange nicht das gesamte Gemüse reingegeben, sondern nur etwa die Hälfte, dann mal püriert, damit alles ein bisschen absinkt und dann den Rest dazu gegeben. Soweit ich weiß kommt in eine Gazpacho normalerweise noch ein Stück Brot, meine hier habe ich jedoch ohne Brot gemacht.

5 reife Tomaten
1 Gurke
1 rote Paprika
1 Knoblauchzehe
1/2 rote Zwiebel
5 Blätter Basilikum
1 TL Essig
1 TL Salz
1 TL Pfeffer

  1. Tomaten halbieren und die grünen Teilchen rausschneiden.
  2. Die Gurke schälen und in gröbere Stücke schneiden.
  3. Paprika entkernen und in gröbere Stücke schneiden.
  4. Alle oder auch die Hälfte der Zutaten (je nach Größe eures Mixers) in den Mixer geben und etwa 2 Minuten pürieren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist
  5. ¡Buen provecho! 😉